PHYSIOTHERAPIE FÜR HUNDE

In der Tierphysiotherapie werden in ihrer Funktion gestörte Körperteile oder Bewegungsabläufe wieder hergestellt. Dies wird durch reizsetzende oder manipulierende Anwendungen erreicht.

„Ob Dackel oder Dogge, lang- oder kurzhaarig, jung oder alt… ich bin gerne für jeden Hund für Sie da…“

HAUPTZIELE DER PHYSIOTHERAPIE

  • Schmerzlinderung

  • Muskelaufbau und -entspannung

  • Erhaltung und Wiedererlangung der physiologischen Beweglichkeit des Bewegungsapparates und der Gelenkmobilität

BEISPIEL- INDIKATIONEN FÜR DIE HUNDEPHYSIOTHERAPIE / ANWENDUNGSGEBIETE

  • Allgemeine Erkrankungen und Störungen des Bewegungsapparates

  • Muskelerkrankungen/ -probleme

  • Bindegewebsstörungen

  • Gelenkerkrankungen

  • Rehabilitation nach Operationen oder Unfällen

  • Präoperative Vorbereitung (vor der Operation)

  • Erkrankungen des Lymphsystem

  • Neurologische Erkrankungen

  • Muskelaufbau und Muskelerhalt

  • Diverse Arten von Lahmheiten (nach tierärztlicher Abklärung)

  • Verbesserung des Allgemeinbefindens

  • Gesunderhaltung geriatrischer (älterer) Patienten

  • Trainingsergänzung im Sport

Physiotherapie kann nicht nur nach einer Erkrankung angewendet werden, sondern auch präventiv, zum Training oder einfach nur zum Wohlergehen Ihres Lieblings.

MEIN THERAPIEANGEBOT FÜR IHREN HUND

  • Massage

  • Manuelle Lymphdrainage

  • Krankengymnastik mit aktiven und passiven Bewegungsübungen

  • Manuelle Therapien

  • Gelenkmobilisationen

  • Bewegungstherapie

  • Dehnungsübungen

  • Faszientechnik

  • Kinesiotaping

  • Kälte- und Wärmeanwendungen

  • Individuelle Trainingsplanerstellung

  • Blutegeltherapie

  • LASERtherapie

  • Craniosacrale Therapie

  • Neurostim/ Matrix- Rhythmus- Therapie

  • Dry Needling

BEHANDLUNG

Die Dauer und der Verlauf der Therapie hängt von der individuellen Ausgangssituation Ihres Hundes und dem Therapieziel ab. Das Therapieziel, welches bei Veränderung und Bedarf jederzeit angepasst wird, legen wir gemeinsam zu Beginn der Behandlung fest.

Um Ihrem Hund die Unsicherheit und den Stress zu nehmen, finden die Behandlungen und Therapien in seinem gewohnten Umfeld und in Ihrer Gegenwart statt. Nach einer gründlichen Anamnese und Erstuntersuchung bespreche ich mit Ihnen die Behandlung und geplante Therapie, welche individuell auf Ihren Vierbeiner abgestimmt wird. Ich lege viel Wert darauf sie relativ früh, wenn Sie wünschen, aktiv mit in die Behandlung einzubeziehen, das heißt, sie erhalten „Hausaufgaben“ von mir, die die Therapie unterstützen, damit Ihr Vierbeiner schnellst möglich seine Lebensqualität zurück erlangt.

Gerne arbeite ich auch mit Ihrem behandelnden Tierarzt oder Tierheilpraktiker zusammen. Bitte beachten Sie, dass die Physiotherapie eine Therapieform ist, die die tierärztliche Behandlung erfolgreich unterstützen und ergänzen kann. Sie soll aber auf keinen Fall eine tierärztliche Therapie ersetzen.

Sie möchten Ihrem Tier etwas gutes tun und es verwöhnen lassen? Dann wäre eine Wellnessmassage genau das Richtige! Oder möchten Sie einen kompletten Check up das Bewegungsapparates durchführen lassen? Dann sprechen Sie mich an und vereinbaren einen Termin für Ihren Vierbeiner.